Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Wasserläufer

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserläufer
SMG2 Screenshot Wasserläufer.png
Ein Wasserläufer aus Super Mario Galaxy 2
Informationen
Erster Auftritt Super Mario 64 (1996)
Letzter Auftritt Super Mario Galaxy 2 (2010)
Spezies Spinne

Wasserläufer sind Gegner, die ihren ersten Auftritt in Super Mario 64 hatten. Sie tauchen seitdem hauptsächlich in dessen Nachfolgern und Remakes auf. Man trifft sie, wie ihr Name schon sagt, auf dem Wasser an, wo sie aber meist keine Gefahr für Mario darstellen, da sie nur auf dem Wasser laufen und einem meist auch nicht verfolgen.

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Super Mario 64[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Super Mario 64 tauchen die Wasserläufer zuerst in dem Kurs Wilde Wasserwerft auf, dorf befinden sich bereits am Anfang des Kurses viele Wasserläufer. Später tauchen sie im Kurs Atlantis Aquaria auf, wo sie auf dem dortigen Wasser schwimmen, für ihr Besiegen erscheinen drei Münzen. Sie verletzen Mario eigentlich nicht, sollte man jedoch den Wasserspiegel auf den Grund senken, werden sie wütend, woraufhin sie Mario verfolgen um ihn zu verletzen.

Mario Party 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wasserläufer haben auch einen Auftritt in Mario Party 3. Man kann sie dort im Hintergrund eines Spielbretts sehen. Sie haben dort aber keinerlei Auswirkung auf das Spiel.

Super Mario Sunshine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wasserläufer aus Super Mario Sunshine

Wasserläufer tauchen auch in Super Mario Sunshine auf. Sie verweilen dort in dem See in Monte Bianco, wo sie versuchen Mario zu rammen. Das besondere an diesen Wasserläufern ist, dass sie Mario nicht bei jedem Angriff Schaden zufügen können, da ihn einige Angriffe bloß wegschleudern. Springt man auf sie, wird Mario weit in die Höhe geschleudert, was mit der Raketen-Düse vergleichbar ist. Währendessen sind sie beinahe unbesiegbar, da weder der Dreckweg 08/17, noch Marios Sprünge ihnen etwas ausmacht. Die einzige Möglichkeit sie zu besiegen besteht darin, einen Yoshi auf einem Blatt zu den Wasserläufern schwimmen zu lassen und sie schließlich mit Yoshi zu fressen.

Super Mario 64 DS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Super Mario 64 DS tauchen die Wasserläufer an denselben Stellen, wie in dessen Vorgänger auf. Sie verhalten sich auch genau so wie in Super Mario 64, was heißt, dass sie einen erst nicht mit Absicht verletzen, einen aber verfolgen, sobald man den Wasserspiegel von Atlantis Aquaria auf den Grund senkt.

New Super Mario Bros.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wasserläufer haben auch einen Auftritt in New Super Mario Bros., wo sich ihr Aussehen aber drastisch verändert hat. So sind sie jetzt viel dicker und haben nun viel kürzere Beine. Sie sind nicht mehr blau, sondern rosa. Sie tauchen nur in zwei Leveln auf und zwar in 3-A und 8-2. Sie tauchen dort meistens in Gruppen auf und bewegen sich nachwievor auf dem Wasser. Sie legen auch Bomben. Sie sind hilfreich um an manche Sternenmünzen zu gelangen.

Super Mario Galaxy 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Super Mario Galaxy 2 tauchen die Wasserläufer, mit ihrem Aussehen von New Super Mario Bros., in der Kosmobucht-Galaxie und der Glitzerstrand-Galaxie auf. Man kann sie dort einfrieren.

Namensherkunft/Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr Name und ihr Aussehen basieren auf den Wasserläufern aus der Realität.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Wasserläufer scheinen entfernt mit den Trippeltraps verwandt zu sein, da sie einige Gemeinsamkeiten haben und sich ähnlich verhalten.