Hurrikan

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lakilester setzt ihn ein
Aerona setzt ihn ein

Der Hurrikan stellt eine sowohl in Paper Mario als auch in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erscheinende Technik dar, die dazu dient, anwesende Gegner vom Kampffeld zu blasen. Sie nehmen dann nicht mehr am Kampf teil.

In Paper Mario kann er von Lakilester verwendet werden, wenn dieser sich im Ultra-Rang befindet. Für das Action-Kommando muss eine Leiste gefüllt werden, indem der A- und der B-Knopf gleichzeitig immer wieder gedrückt werden. Gegner werden bei Erfolg vom Kampffeld geblasen, was die Wolke von Lakilester tut. Dies funktioniert aber nicht bei Bossen und besser bei Luftgegnern und schwachen Gegnern als bei starken Gegnern. Zudem kostet der Hurrikan 5 BP.

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor kann Aerona mit dem Hurrikan angreifen, zudem gilt er als ihre Standard-Fähigkeit in der Oberwelt. Sie kann mit ihm z. B. falsche Wände wegblasen und so neue Wege öffnen, z. B. den Eingang für Bubulio in den Großen Baum. Im Kampf kostet er 4 BP und kann schon zu Beginn benutzt werden. Er gleicht dem Hurrikan Lakilesters bis auf die Tatsache, dass für das Action-Kommando einige Male der A-Knopf gehalten und losgelassen werden muss.

Trivia[Bearbeiten]

  • Oft werden nicht alle Gegner weggeblasen, wobei man nicht weiß, warum.